Viereckige Badetonne Badefass Badezuber

Zubehör für ein Badefass

Hier erfahren Sie, was man außer dem Badefass noch brauch oder gebrauchen kann, um die Entspannung zu perfektionieren. Von Pflegemitteln über Gebrauchsgüter bis hin zu Zubehör.

Filter

Wenn wir Menschen baden gehen verliert unsere Haut Fette, Schuppen und andere Dinge. Das hat eine Trübung des Wassers nach einigen Badegängen zur Folge. Um das Wasser rein zu halten brauch man alsoeinen Filter. Das ist aber nicht immer der Fall. Wird der Badezuber nur paar Mal im Monat genutzt ist es meist günstiger das Wasser zu tauschen, statt sich einen teuren Filter zu kaufen, außerdem benötigt man zusätzlich eine Pumpe, die das Wasser durch den Filter pumpt, sie kostet auch wieder Geld.Gehen allerdings pro Woche mehrere Personen in das Badefass, dann sollte man über einen Filter nachdenken, da der ständige Wasseraustausch in diesem Fall wenig Sinn ergibt. Machen Sie sich vor dem Kauf eines Filters also bewusst, wie oft Sie baden möchten. Haben Sie sich für einen Filter entschieden gibt es viele Varianten, am besten ist eine Sandfilteranlage. Neben dem Filtern von Dreck und Verunreinigungen aus dem Wasser verhindert sie auch das Wachstum von Mikroorganismen und Pilzen im Badewasser. Darüber hinaus gibt sie die Möglichkeit Zusätze wie Desinfektionsmittel, Chlor und Sauerstoffgranulat. Der Sinn dahinter ist natürlich denhäufigenWasseraustausch zu vermindern. Dadurch spart man am Ende viel Geld und verschwendet kein kostbares Wasser.Zusätzlich benötigt man einen Stromanschluss. All das kann man mit einer online erhältlichen Holzabdeckung abdecken.

Für die Wasserpflege können außerdem pH-Wertmesser nützlich sein.

Badefässer

Thermometer

Ein Thermometer zeigt die Temperatur des Wassers an, das ist natürlich von Vorteil, wenn man darin baden möchte. Mit einem Schwimmthermometer können Sie das Badefass auf die für Sie genau richtige Temperatur heizen.

Funkenflug-Schutzhaube

Wenn diese nicht schon am Schornstein montiert ist, ist sie eine sinnvolle Investition, denn sie bewahrt davor, dass Funken aus dem Schornstein treten und etwas in Brandstecken.

Kopfstütze

Die Kopfstütze sorgt für eine angenehmere Position. Mit ihr kann man den Kopf am Wasserrand ablegen und den Nacken entspannen.

Abstellbrett oder schwimmender Getränkehalter

Auch das kann zur Entspannung in Ihrem Zuber helfen. Ein Brett neben oder im Badefass dient als Abstellfläche für alles Mögliche,stylish im Holzpaddeldesign. Ein schwimmender Getränkehalter ist noch viel cooler, da er schwimmt. Mit Freunden kann man auch selbstgebaute schwimmende Brettspiele spielen, wenn man Spaß beim Baden haben möchte.

Sprudelsystem

Sprudelsysteme haben einen Massageeffekt und wirken beruhigend. Viele Badefässer haben standardmäßig solch ein System, eigentlich gibt es das im traditionellen Badefass natürlich nicht, aber wer es brauch kann sich auch das kaufen.

Fußbecken

Ein kleines Becken vor der Treppe in das Wasser ist eine echt sinnvolle Investition. Hier kann man einerseits Wasser andererseits aber auch Desinfektionsmittel reintun, um die Füße zu säubern und zu desinfizieren. So kann man den Weg zum Bad vielleicht auch barfuß bewältigen. Auch das gibt es im selben Design wie ein Badefass, so passt es perfekt dazu.

Licht

Mit einfachen Lichtern kann man einen Pool extrem aufwerten. Wer es traditionell ohne Schnickschnack wie Sprudeldüsen haben möchte, der wird auch hierzu nein sagen. Für alle anderen gibt es aber leicht montierbare und sogar magnetische LED-Lichter die das Wasser in coolen Farben erstrahlen lassen.

 

 

7

No Responses

Write a response