Alles, was Sie über CBD-Öl wissen müssen

Alles, was Sie über CBD-Öl wissen müssen

CBD steht für Cannabidiolöl. Es wird verwendet, um verschiedene Symptome zu behandeln, obwohl seine Verwendung eher umstritten ist. Es gibt auch einige Verwirrung darüber, wie genau das Öl unseren Körper beeinflusst. Das Öl kann gesundheitliche Vorteile haben und solche Produkte, die die Verbindung enthalten, sind heutzutage an vielen Orten legal.

Was es ist

CBD ist ein Cannabinoid, eine Verbindung, die in Cannabispflanzen vorkommt. Das Öl enthält CBD-Konzentrationen und die Verwendungen variieren stark. In Cannabis ist Delta 9 Tetrahydrocannabinol oder THC die beliebteste Verbindung. Es ist ein Wirkstoff in Marihuana. Marihuana hat CBD und THCA und beide haben unterschiedliche Wirkungen.

THC verändert den Geist, wenn man raucht oder damit kocht. Dies liegt daran, dass es durch Hitze abgebaut wird. Im Gegensatz zu THC ist CBD nicht psychoaktiv. Dies bedeutet, dass sich Ihr Geisteszustand mit der Nutzung nicht ändert. Es können jedoch signifikante Veränderungen im menschlichen Körper festgestellt werden, die auf medizinische Vorteile hinweisen.

Quelle

Hanf ist ein Teil der Cannabispflanze und wird in den meisten Fällen nicht verarbeitet. Hier wird ein Großteil des CBD extrahiert. Marihuana und Hanf stammen aus Cannabis Sativa CBD kaufen, sind aber ganz anders. Heute züchten Marihuana-Bauern Pflanzen, damit sie einen hohen THC-Gehalt haben können. Hanfbauern müssen die Pflanzen nicht modifizieren und werden zur Herstellung des CBD-Öls verwendet.

Wie es funktioniert

Cannabinoide beeinflussen den Körper, indem sie sich an verschiedene Rezeptoren binden. Einige Cannabinoide werden vom Körper produziert und es gibt die CB1- und CB2-Rezeptoren. CB1-Rezeptoren befinden sich im gesamten Körper, wobei sich eine große Anzahl von ihnen im Gehirn befindet. Die Rezeptoren sind für Stimmung, Emotionen, Schmerz, Bewegung, Koordination, Erinnerungen, Appetit, Denken und viele andere Funktionen verantwortlich. THC beeinflusst diese Rezeptoren.

Die CB2-Rezeptoren befinden sich hauptsächlich im Immunsystem und wirken sich auf Schmerzen und Entzündungen aus. Obwohl CBD hier nicht direkt anhaftet, weist es den Körper an, mehr Cannabinoide zu verwenden.

Die Vorteile

CBD wirkt sich auf verschiedene Weise positiv auf die menschliche Gesundheit aus. Es ist ein natürliches Schmerzmittel und hat entzündungshemmende Eigenschaften. Over-the-Counter-Medikamente werden zur Schmerzlinderung eingesetzt und die meisten Menschen bevorzugen eine natürlichere Alternative. Hier kommt CBD-Öl ins Spiel.

Untersuchungen haben gezeigt, dass CBD eine bessere Behandlung bietet, insbesondere für Menschen mit chronischen Schmerzen.

Es gibt auch Hinweise darauf, dass die Verwendung von CBD für jeden sehr hilfreich sein kann, der versucht, mit dem Rauchen aufzuhören und mit Drogenentzug umzugehen. In einer Studie wurde festgestellt, dass Raucher mit Inhalatoren mit CBD dazu neigten, weniger zu rauchen als für sie üblich und ohne weiteres Verlangen nach Zigaretten. CBD könnte eine großartige Behandlung für Personen mit Suchtstörungen sein, insbesondere gegenüber Opioiden.

Es gibt viele andere Erkrankungen, die durch CBD unterstützt werden, darunter Epilepsie, LGA, Dravet-Syndrom, Krampfanfälle und so weiter. Weitere Untersuchungen zu den Auswirkungen von CBD auf den menschlichen Körper werden durchgeführt, und die Ergebnisse sind vielversprechend. Die Möglichkeit der Bekämpfung von Krebs und verschiedenen Angststörungen wird ebenfalls geprüft.

2

No Responses

Write a response